espaniol1

durfte ich zwei Wochen lang am „Instituto de Educación Secundaria Alonso de Covarrubias“ in Torrijos erleben – mit allem, was dazu gehört:

  • in ganz normalen Schulstunden zuhören
  • in vielen Gruppen über Österreich erzählen, Fotos zeigen und die interessierten Fragen der SchülerInnen über unser Land beantworten
  • im Lehrerzimmer mit spanischen KollegInnen die Unterschiede zwischen österreichischem und spanischem Schulsystem diskutieren
  • in Exkursionen teilnehmen
  • und bei einer Kollegin vor Ort wohnen.

 Alles in allem einmal Alltags-Spanien erfahren jenseits von touristischen Hot-Spots und so in eine mir bisher nicht so bekannte Seite der spanischen Kultur eintauchen.

Zurückgekommen bin ich in der Nacht auf Sonntag mit einer Fülle an Eindrücken im Gepäck, außerdem mit vielen neuen spanischen Wörtern und auch einigen Anfragen von SchülerInnen, die gerne mit SchülerInnen unserer Schule in E-Mail-Kontakt treten möchten.

Mal sehen, ob daraus ein Austausch entsteht J

Ein großes Danke an alle, die mir diese Erfahrung ermöglicht haben, mich vertreten oder ermutigt haben – sowie an „erasmus“ für die Förderung durch ein Stipendium.

Britta Knapp